Frauengruppen im Pfarrverband


Eggstätt

Die Frauenbewegung Eggstätt begrüßt alle Interessierten auf der eigenen Homepage: www.frauenbewegung-eggstaett.de


Breitbrunn

Hintere Reihe von links: Martina Wagner (Vorstand), Fanny Stadler, Heidi Huber (Schriftführerin)

Vordere Reihe von links: Lydia Frank, Steffi Thalhauser (Vorstand), Gertraud Hauer, Marion Igel (Schriftführerin) Maria Burghardt (Vorstand) Anna Gall (Kassier)

Es fehlt: Maria Leisl (Kassier)

 

 

40 Jahre katholischer Frauenbund Breitbrunn-Gstadt

Am Sonntag 12. März 2017 feiert der kath. Frauenbund Breitbrunn-Gstadt sein 40 Jähriges Bestehen. Im Anschluss an den Gottesdienst um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Breitbrunn, wird im Pfarrheim bei einem Stehempfang dieses Jubiläum gefeiert. Im Rahmen dieser Feier werden auch langjähriger Mitglieder geehrt.

 

 

Download
Programm des kath. Frauenbunds 2016 / 2017
KDFB 2017 - Neubürgerempfang.docx
Microsoft Word Dokument 12.5 KB

Gollenshausen

 

 

Einladung

 

Außerordentliche Mitgliederversammlung

 

Gründungsversammlung

 

 

 

am Samstag 28.10.2017 um 13.30 Uhr

 

im Pfarrhaus Gollenshausen

 

 

 

Tagesordnungspunkte:

 

- Aussprache zur Gründung eines Vereins

 

- Vorstellung des Satzungsentwurfes und Verabschiedung

 

   der Vereinssatzung

 

- Wahl des Vereinsvorstandes inkl. Kassenprüfer

 

- Festsetzung des Mitgliedbeitrages

 

- Anmeldung des Vereins und weiteres Vorgehen

 

 

 

Frauengemeinschaft besucht Gemüsebau Steiner in Kirchweihdach

 Mit 29 Frauen und 1 Mann (Busfahrer) machte sich die Frauengemeinschaft auf den Weg zum Herbstausflug nach Kirchweidach zum Betrieb "Gemüsebau Steiner". Dort angekommen wurden wir herzlich begrüßt und es ging gleich in den Tagungsraum, wo eine Bildpräsentation über die Entstehung und Geschichte der Firma gezeigt wurde. Dann wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt und gingen mit dem jeweiligen Führer durch die riesigen Anbauhallen. Das Gewächshaus für Tomaten hat eine Anbaufläche von Sage und Schreibe fast 12 Hektar. Ein weiteres, in dem Paprika und Erdbeeren angebaut werden, von fast 8 Hektar. Diese Gewächshäuser werden

geothermisch beheizt, die Bewässerung erfolgt ausschließlich mit Regenwasser, welches in 2 Becken mit einem Fassungsvermögen von 80000 Kubikmetern, gesammelt wird. Die Dächer der Gewächshäuser sind mit Glas eingedeckt, die Wände bestehen aus Polycarbonat. Wichtigster Faktor im Gedeihen der Pflanzen ist das Licht. Zur Schädlingsbekämpfung werden Nützlinge eingesetzt, die Bestäubung übernehmen Hummeln..Zum Schluss gingen wir durch die Verpackungshalle und jeder Besucher erhielt eine Kiste mit verschiedenen Sorten Tomaten und Paprika.

Nach der Einkehr beim Gasthof zur Post in Kirchweidach ging unsere Reise weiter zum Betrieb "Baumann-Senfmanufaktur" , ebenso ansässig im Ort. Hier begrüßte uns der Seniorchef und gab einen kurzen Abriss zur Geschichte der Firma. Als kleinen Familienbetrieb mit Sohn und Ehefrau führt Herr Baumann dieses Unternehmen. Wir bekamen Einblick in die Senfherstellung und Abfüllung. Auch hier bekam jeder von uns ein Glas "Hausmacher-Senf", verbunden mit dem Wunsch nur noch diesen Senf zu den Weißwürsten zu genießen. Ein rundum gelungener Ausflug, der allen viel Spaß machte und interessante Einblicke gewährte.