Pfarrverband - Helau!

Das Priener Prinzenpaar - aus dem Pfarrverband stammend - stattete den Senioren Eggstätts einen Besuch ab. Auch andernorts feierten die Senioren und am "Unsinnigen Donnerstag" die Frauen den Fasching. Am Faschingssonntag gab es traditionell eine Büttenpredigt des Pfarrers.

 

 

Auf Jesus schauen - Vorstellung der Kommunionkinder

Am Lichtmesstag gab es für die Eggstätter in der voll besetzten Pfarrkircheeinige Besonderheiten: Die schwungvolle Musik gestaltete der EggstätterKirchenchor zusammen mit dem Gospelchor Soul Birds aus Amerang unter derLeitung von Nadja Stübl. Nach der Segnung der Kerzen wurden die diesjährigen Erstkommunionkinder von Gemeindereferentin Theresia Kreuzmeir zusammen mit der Religionslehrerin im Vorbereitungsdienst Ricarda Müller namentlich vorgestellt. Die Kinder trugen Fürbitten vor und griffen dabei das Motto„Auf Jesus schauen“ auf. Zum Schluss konnten die Gläubigen den Blasiussegen empfangen.

 

 

Vortrag über die Transsibirische Eisenbahn

Der Vortrag von Tobi Igel und Kilian Schlemmer über ihre Reise mit derTranssibirischen Eisenbahn war ein voller Erfolg. Im voll besetztenPfarrheim lauschten 75 Zuhörer der dem kurzweiligen Reisebericht der zweiehemaligen Breitbrunner Ministranten.Aus dem Spendenkörbchen durften wir den Betrag von 301 EUR, der für dasMinistrantensommerlager zur Verfügung gestellt wird, entnehmen.Vielen Dank allen Helfern - speziell auch an Leonhard, Simon und Flori für's Herrichten.

 

 

Sternsinger und Neujahrsempfang

 

Mit den Sternsingern wurde in Eggstätt das neue Jahr begrüßt. Hier, wie in allen Pfarreien des Pfarrverbands, sammelten die Heiligen Drei Könige Geld für bedürftige Kinder und schrieben den Segen an die Türen der Häuser und Wohnungen.

 

Beim Neujahrsempfang in Eggstätt wurde vor einem bebilderten Jahresrückblick eine Stele der Heimatkünstlerin Christine Stadler gesegnet und aufgestellt. Es handelt sich um ein Objekt aus dem Nachlass von Weihbischof Engelbert Siebler, das er seinem Kurskollegen Pfarrer Anzinger vermacht hat, und das dieser dann der Pfarrei zur Verfügung gestellt hat. Für die musikalische Gestaltung des Neujahrsempfangs sorgten zwei Klavierschülerinnen von Kirchenmusikerin Nadja Stübl.