Hühnerhaufen - Das Ministrantenlager 2019

Voilà - Der Hühnerhaufen. Unter diesem Motto und mit den passenden Shirts gestalteten die Ministranten aus dem Pfarrverband ihr Sommerlager im Eggstätter Pfarrheim. Auch beim Gottesdienst wirkten sie als Minis, Lektoren und Musiker mit.

 

 

Patrozinium in Gstadt mit Brunnensegnung und Konzert

Was Der Piraten-Captain Jack Sparrow mit dem Gstadter Patron Petrus zu tun hat? Beide wissen um einen Schlüssel zu etwas Wertvollem. Pfarrer Przybylski nahm in seiner Predigt die Gäubigen mit auf die Suche nach dem Schlüssel, der den Himmel aufschließt. "Der Schlüssel ist die Liebe, die die Christusbeziehung erschließt und in ihm einen Schatz finden lässt", so der Geistliche.

Im Anschluss an den vom Kirchenchor (Leitung: Korbinian Seidel) gestalteten Gottesdienst wurde der neue Friedhofsbrunnen gesegnet. Auf diese und weitere Neuerungen spendierte die Kirchenverwaltung um Kirchenpfleger Hans Murner einen Sektempfang. Auf der To-Do-Liste stehen die Restaurierung des Kreuzes (Sponsoren willkommen!) und die Renovierung der Friedhofsmauer.

Innerhalb der von Wolfram Heinzmann initiierten Reihe "Sommerkonzerte am Chiemsee" bot Marika Cecilia Riedl ein gut besuchtes Harfenkonzert in der Gstadter Kirche an.

 

 

 

"Das Auge isst mit" - Pfarrfronleichnam im Pfarrverband

Im Wechselturnus des Pfarrverbandes zelebrierte Pfarrer Andreas Przybylski den Gottesdienst mit Prozession in Eggstätt heuer am Sonntag nach dem Feiertag. Der Entschluss, die Prozession auch bei bedecktem Wetter zu starten, war richtig – die Gläubigen wurden vom Regen verschont. Die Pfarrei bedankt sich bei den Anwohnern für das Schmücken entlang des Weges und die Gestaltung der Altäre. Ebenso bei den Vereinen, den Böllerschützen, der Feuerwehr, dem Chor, den Ministranten, Lektoren, Kommunionhelfern, der Mesnerin und bei Christian Glas, als übergreifenden Koordinator.

 

"Weil das Auge mitisst, belassen wir es nicht beim eucharistischen Mahl, sondern tragen den Leib Christi in der Monstranz appetitlich angerichtet durch die Straßen unseres Ortes und machen auch anderen Appetit auf Jesus, dessen Liebe durch den Magen geht!", sagte Pfarrer Andreas Przybylski bei seiner Fronleichnamspredigt. Während in Gollenshausen im Anschluss an den Gottesdienst aufgrund des unsicheren Wetters eine eucharistische Andacht folgte, konnten die Prozessionen auf der Fraueninsel, in Breitbrunn und Eggstätt stattfinden.

 

Fotos Breitbrunn: Annette Zierer; Eggstätt: Georg Voit

 

 

 

Verlönisbittgang von Breitbrunn auf die Fraueninsel

Seit 1931 und aufeinanderfolgenden Jahren von Ernteausfällen durch Starkregen und Kälte pilgern die Breitbrunner am Pfingstdienstag mit einer Votivkerze an das Grab der Seligen Irmengard und beten dort um gedeihliches Wetter. Die Patronin des Pfarrverbands und des Chiemgaus hat schon einmal "ihre guten Kontakte spielen lassen" und sich bei Gott für den Schutz des Landes stark gemacht. Über 50 Bittgänger feierten im Münster Gottesdienst und kehrten anschließend für eine Brotzeit beim Wirt ein.

 

 

Pfingstwirbel

Warum immer in die eigene Kirche gehen?, dachten sich die Gläubigen des Pfarrverbands Selige Irmengard. Vom Geist Gottes ordentlich durchgewirbelt tauschten sie am Pfingstsonntag, 9.6., die Pfarreien. Die Gollenshausener gingen nach Breitbrunn, die Breitbrunner nach Eggstätt und die Eggstätter nach Gollenshausen - mit Kirchenchor, Lektoren, Kommunionhelfern und Lektoren erlebten sie den bekannten Gottesdienst in einer anderen Kirche: Heimat ist da, wo man zusammen betet. Die Gottesdienstbesucher bekamen vor bzw. nach der hl. Messe das Kirchengebäude erklärt.

 

 

Minis zeigen Herz

Bereits in der Fastenzeit veranstalteten die Ministranten aus Eggstätt ein Fastensuppenessen. Der Erlös von 454,02 € wurde am 7.6. dem Behandlungszentrum Aschau überreicht. Neben der Scheckübergabe gab es für die Oberminis Jonas, Franziska und Sandra (von rechts) eine kleine Führung durch das Haus und Einblicke in den Alltag, zu dem neben der Pflege und Behandlung auch der Bildungsaspekt eine wichtige Rolle spielt.

 

 

Pfarrverbandsmaiandacht

Mehr als 150 Gläubige kamen am 26.5. zur Pfarrverbandsmaiandacht ans Fazi-Kreuz, den geographischen Verbindungspunkt zwischen den Pfarreien. Gemeindereferentin Theresia Kreuzmeir präsentierte ein Bild, auf dem Maria das Christuskind auf den Armen trägt und dem Betrachter ein Band entgegenstreckt - passend zum Pfarrverbandsmotto "gottverbunden und pfarrverbandelt". Hintergrund des Gemäldes ist das Gebet der hl. Monika um die Bekehrung ihres Sohnes. Die Gemeindereferentin knüpfte eine Verbindung zur Sorge vieler Eltern und Großeltern, dass die nachfolgenden Generationen den Glauben ebenfalls als haltgebend erfahren. PV-Kirchenmusikerin Nadja Stübl gestaltete die Maiandacht mit dem Pfarrverbands-Projektchor und traditionellen und modernen Marienliedern.

 

 

Erstkommunionen im Pfarrverband

Eggstätt, 12.5.

 

 

 

Ehepaar-Segnung auf der Fraueninsel

„Ich will mit dir durchs Leben gehen. Hand in Hand.“
Sagt sie zu ihm. Sagt er zu ihr. Sagt Gott zu jedem von beiden.

Viele Ehepaare aus dem Dekanat Chiemsee nahmen das Angebot an und kamen am 11.5. auf die Fraueninsel. Der stellvertretende Dekan Pfarrer Paul Janßen aus Aschau und Pfarrer Andreas Przybylski vom Pfarrverband Selige Irmengard feierten den Gottesdienst und segneten die Ehepaare. Im Anschluss waren alle zu einemGlas Sekt ins Pfarrheim auf der Insel eingeladen.

 

"Begegnung" - Pilgerreise des Pfarrverbands nach Rom

40 Pilger aus dem Pfarrverband Selige Irmengard erlebten dank der Organisation von Markus und Stefan Heitauer die Osterwoche in Rom mit Papst-Audienz auf dem Petersplatz, Führungen zu den Sehenswürdigkeiten und zahlreichen geistlichen Impulsen durch Diakon Josef Stürzer und Pfarrer Andreas Przybylski. Die Unterkunft in unmittelbarer Nähe zum Vatikan war Ausgangspunkt für Stadtrundgänge und Besichtigungen, wie beispielsweise dem antiken Rom mit dem Colosseum und christlichen Stätten wie der Basilika Sankt Paul vor den Mauern. Auf dem Programm standen neben einem Spaziergang durch das nächtliche Rom ein Gruppengottesdienst im Petersdom und die Besichtigung der Kirche San Stefano Rotondo, für die die Eggstätter Künstlerin Christine Stadler das Vortragekreuz und den Bischofsstuhl gestaltet hat. Für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren waren die Tage in jeder Hinsicht ein unvergessliches und wiederholungswürdiges Ereignis.

Ostern

In der vom Kirchenchor unter der Leitung von Nadja Stübl gestalteten Hl. Messe wurde ein Kind von Pfarrer Andreas Przybylski mit dem geweihten Osterwasser getauft. Die bereits in der Osternacht in Breitbrunn entzündete Osterkerze - Symbol für den auferstandenen Christus - bringt in ihrer Gestaltung mit bunten Bändern das Pfarrverbandsmotto "gottverbunden und pfarrverbandelt" zum Ausdruck.

 

 

 

Karfreitag und Heiliges Grab in Eggstätt

Palmsonntag

Fastensuppenessen

Neben Gollenshausen veranstaltete auch die Pfarrei Eggstätt ein Fastensuppenessen. Am 7. April kochten die Ministranten groß auf (der Erlös kommt der Kinderklinik in Aschau zugute), während im Untergeschoss die Frauenbewegung einen Flohmarkt organisierte, dessen Erlös ebenfall einem wohltätigen Zweck zugute kommt.

 

 

Pfarrverbandswallfahrt nach Altötting

Mit einer Busfahrt und dem Kreuzweg "Die nötigen Schritte tun" näherten sich am 6. April rund 90 Pilger aus dem Pfarrverband dem Marienwallfahrtsort Altötting. Dort feierten sie zunächst gemeinsam Gottesdienst und wurden nach einer kleinen Stärkung durch die renovierte Bruder-Konrad-Kirche geführt.

 

 

Konzert in Breitbrunn

Mit zahlreichen Singenden und Musizierenden gestaltete PV-Kirchenmusikerin Nadja Stübl am 31. März in der Breitbrunner Pfarrkirche ein Konzert. Die Besucher im gut gefüllten Gotteshaus zeigten durch stehende Ovationen, dass ihnen die Musik zu Herzen ging.

 

 

Firmung auf der Fraueninsel

Unter dem Mott #ichglaube haben sich 47 Firmlinge aus dem Pfarrverband mit verschiedenen Gottesdiensten, Aktionen und Katechesetagen auf ihre Firmung vorbereitet. Diese spendete am 30.3. Monsignore Thomas Schlichting den Jugendlichen auf der Fraueninsel.