Unsere Kirchen

Unter dem Menüpunkt "Kontakte" befinde sich ein Link zum Google-Kartenmaterial. Dort zeigen Stecknadeln den Standort von Kirchen und Pfarrämtern an. Oder klicken sie hier.


NEU: Luftbilder von den Kirchen in Eggstätt, Gollenshausen, Breitbrunn und Gstadt in der Dropbox.


Pfarrkirche St. Georg, Eggstätt

Der Innenraum der Kirche (mit neu- gotischen Altären und Kanzel) als Einflugschneise des Hl. Geistes. Der Hauptaltar mit der Kreuzigung zeigt die grenzenlose Liebe Jesu. An den Seiten-altären werden Maria und Josef verehrt, jeweils flankiert von weiteren Heiligen. Die Altäre mit den Figuren machen deutlich: Wer glaubt ist nie allein!

 

Zwölfuhrläuten in Eggstätt.


Pfarrkirche St. Johannes d. Täufer, Breitbrunn

Der Taufstein der barocken Kirche schlägt eine Brücke vom Patron zu uns heute. Johannes, den Täufer, und die getauften Christen verbindet eine Geschichte voller Heil und Leben und die Verbindung zu Jesus Christus.


Filialkirche St. Petrus,

Gstadt am Chiemsee

Eine der biblischen Petrus-Geschichten wird hier am Chiemsee besonders lebendig. Petrus will wie Jesus über den See gehen, droht aber zu ertrinken. Jesus jedoch streckt seine Hand aus und rettet ihn. Der Heilige macht mit der Geschichte deutlich: Wer nach Jesus ruft, wird von ihm gehalten.


Pfarrkirche Hl. Simon und Juda, Gollenshausen

Die barocken Altäre sind wie große Tore: mit Säulen und Torbögen. Es sind Türen zum Himmel, die uns offen stehen, und an deren Türschwelle uns die Heiligen entgegenkommen. Wir können durch die Altarbilder in den Himmel schauen und sehen, warum die Menschen, die auf diesen Bildern dargestellt sind, sich bei Gott befinden.


Münster Mariä Opferung, Frauenchiemsee

www.frauenwoerth.de

 


 

In der Abteikirche der Benediktinerchor-frauen befindet sich das Grab der seligen Irmengard, der Patronin des Chiemgaus.


Ehem. Pfarrkirche

Zu Unserer lieben Frau von Herrenchiemsee



Neben dem "Inseldom" des 1807 aufgelösten Bistums Chiemsee steht die kleine Marien-Kirche. Während der Dom nur für die Augustinerchorherren war, war die Pfarrkirche für die Laien.

Das Altarbild zeigt die Geburt Jesu, die Figuren neben dem Bild sind Joachim und Anna; der Tabernakel stammt vermutlich aus der Stiftskirche.